EARLY-STYLE HARDANGER

 
 
28,00 €
Artikelnummer: 1682
Yvette Stanton
EARLY-STYLE HARDANGER
traditional norwegian whitework embroidery
Hornsby Westfield (AUS) 2016, 160 S., 27,5 × 19,5 cm, broschiert
Text: englisch
 
 
In gewohnter Weise führt Yvette Stanton hier wieder in eine traditionelle Weißstickerei ein (in der Reihe sind u.a. vorausgegangen: "Mountmellick Embroidery", "Ukrainian Drawn Thread Embroidery", "Portuguese Whitework" sowie "Sardinan Knotted Embroidery").

Sie zeigt die Unterschiede zwischen traditioneller und zeitgenössischer Hardanger-Stickerei auf. Diese sind vielfältig: Traditionell wurde die Hardanger-Stickerei für norwegische Trachten (genauer für die Blusenmanschetten und Schürzen) verwendet. Gestickt wurden hier nur breite Bänder und nur mit weißem Leinengarn (heute wird vielfach Baumwollperlgarn und oft auch farbiges verwendet) auf viel feineneren Leinenstoff als man heutzutage üblicherweise nimmt. Die verwendeten Muster beschränkten sich auf geometrische Formen und auch die verwendeten Stiche sowie deren Anordnung hat Yvette Stanton an historischen Stücken untersucht.

Das Buch erklärt die Sticktechnik ausführlich mit sehr deutlichen Zeichnungen. Alle Stiche werden sowohl für Linkshänder (rosa Seiten) als auch für Rechtshänder (grüne Seiten) dargestellt, da muss man etwas aufpassen, die "richtige" Erklärung zu lesen. Im Buch sind außerdem 10 Projekte zum Nacharbeiten dargestellt: eine traditionelle Schürze und eine Bluse, aber auch Lesezeichen, Lampenschirm, Kissen etc. Die Zählvorlagen sowie das Schnittmuster für die Bluse finden sich auf den beiliegenden Musterbogen.

Für die wachsende Fangemeinde von Yvette Stanton, für Freunde der Weißstickerei, Hardanger-Erfahrene oder -Anfänger durchweg zu empfehlen!